„Multikulti trifft Nationalismus“ im Gespräch mit Tarek Mohamad

Hier findet ihr die Diskussion mit Tarek Mohamad und mir aus der Reihe „Multikulti trifft Nationalismus“. Vielen Dank an Tarek für das offene Gespräch und an Nana Domena und seinem Team für die gelungene Umsetzung.
Tarek Mohamad wurde als Vorzeigemoslem durch die brd-Medien geschleust. U.a. unterstützt ihn der „Zentralrat der Muslime in Deutschland“ bei kommenden Aktionen, wie seine sogenannte Friedensdemo am 11.09. diesen Jahres.
Da dieses Videoformat sehr gut ankommt, habe ich mich dazu entschlossen, meinen Blog „Der dritte Blickwinkel“ in Zukunft als Videoblog fortzusetzen. Bei den Videos bei „Multikulti trifft Nationalismus“ werden ab und an Themen angeschnitten, auf die ich
nicht genügend eingehe oder erläutere, sei es aus Zeitgründen oder weil es sich aus der Situation heraus nicht ergibt. U.a. kann ich das nun nachholen. Nähere Infos folgen!
Doch jetzt erst mal viel Spaß mit der Diskussion und ich freue mich auf eure Kommentare!
Banner
Advertisements

11 Kommentare zu „„Multikulti trifft Nationalismus“ im Gespräch mit Tarek Mohamad

Gib deinen ab

  1. An dieser Stelle möchte ich dir gegenüber meine Hochachtung aussprechen weil du bei solchen Gesprächen wahnsinnig geduldig und vergleichsweise ruhig bleibst.
    Ich habe schon oft änliche Diskussionen mit Landsleuten geführt; ein wirkliches Ergebnis gab es nie. Mittlerweile gehe ich solchen Gesprächen eher aus dem Weg.

  2. Hallo Nana, hallo Frank,

    ich finde eure Gespräche klasse und wünsche mir, dass ihr damit weitermacht. Es sollten möglichst viele Leute über die Lügen der Politik und Medien aufgeklärt und über elementare Dinge wie Rassismus informiert werden – Frank hat darüber ja bereits in der vorletzten Folge (unter vier Augen mit Nana) etwas erzählt.

    Zu der Aussage von Tarek in der aktuellen Folge, der meinte, dass Frank bzgl. Deutschen auf „hohem Niveau jammern“ würde, möchte ich dazu sagen, dass er als sog. „Deutscher mit Migrationshintergrund“ vermutlich keinen Plan davon hat, wie sehr sog. „Biodeutsche“ pathologisiert sind wegen jener „offenkundigen Tatsache“, über die man im „Rechtsstaat“ BRD nicht reden darf – der deutsche (Selbst-)Hass kommt nicht von ungefähr, wie man gerade an deutschen „Antifaschisten“ immer wieder eindrucksvoll erleben kann…

    Mir ist klar, dass ihr im Detail nicht auf die Jahre 33-45 eingehen werdet – allenfalls werden sich Gäste BRD-konform darüber äußern, was natürlich erwünscht und somit konform ist. So hat ja auch Tarek den Nationalsozialismus erwähnt und sich mit dieser Haltung nach den Wünschen der Siegermächte untergeordnet. Mehr würde an dieser Stelle zu weit führen – ich sage nur, dass der, der die Macht über die Medien hat, auch die Geschichte mittels Dokus und Filmen nach ideologischen Wünschen diktieren und unter das Volk streuen kann, das sich dann den Siegern auch unterordnet.

    Wenn ich mich recht erinnere, hat Nana die Idee zu dieser außergewöhnlichen Reihe gehabt, wofür man ihm nicht genug danken kann.

  3. Hallo Frank,

    Ich habe die bisherigen Filme von Nana und dir mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und fände es sehr gut, wenn ihr diese Reihe fortsetzt da sie offenbar großen Anklang findet.
    Sowohl Tarek als auch dir hat man in dieser Folge angemerkt, dass ihr euch stellenweise zusammenreißen musstet, wenn die Lage hitziger wurde. Mein Eindruck war, dass dir das etwas besser gelang. Trotzdem gab es immer wieder Unterbrechungen und plötzliche Richtungswechsel.
    Bedauerlich ist, dass dadurch etliche Gedanken und Sachfelder nur kurz angeschnitten werden konnten, die es eigentlich wert wären ausführlicher besprochen zu werden, gerade auch von verschiedenen oder gegensätzlichen Standpunkten aus.
    Was mich von Anfang an, insbesondere bei euren ersten Filmen überzeugt hat, ist die ehrliche und anständige Art wie Nana und du mit einander redet. Auch bei der Podiumsdisskussion mit mehreren Teilnehmern ging das, nicht zuletzt durch Nanas gekonnte Gesprächsleitung, erstaunlich gut vonstatten.
    Bitte bewahrt euch diesen hohen Maßstab, nur so können Inhalte sinnvoll dargelegt und von verschiedenen Seiten beleuchtet werden.

    Anregung für die Zukunft.
    Was haltet ihr davon, euch zum Beispiel je Folge auf einen einzelnen Sachbereich zu beschränken (beispielsweise einen der vielen angerissenen aus der letzten Gesprächsrunde), und diesen dann in gebührender Tiefe und Ausführlichkeit zu behandeln, so dass jeder Teilnehmer genügend zu Wort kommt und auch Zeit vorhanden ist aufkommende Missverständnisse zu klären. Ein Gespräch ist umso gewinnbringender, je klarer es am Ende zu einem Ergebnis führt.

    Zuletzt noch an Nana:
    Es wäre schön etwas mehr auch von deinen eigenen Standpunkten zu hören. Bisher kann man diese zwar auf Franks „drittem Blickwinkel“ in eurem Schriftwechsel lesen, in den Gesprächen kamen sie aber bisher für meinen Geschmack etwas zu kurz.

  4. hochverehreter Frank ,
    es erfüllt mich mit staunen und Dankbarkeit , wie Sie es schaffen ,
    gesammelt und sachlich zu bleiben.
    wenn ein Moslem zu Ihnen im – für mich – in provozierend spöttischen Tonfall sagt , quasi “ das lass mal die Frauen selbst entscheiden , die gehören nämlich nicht alle Dir “ ,
    dann wird für mich die Wertrheuchelei entlarvt.
    Mich hätte er mit seiner , an sich sympathischen Art , die Massen im Rücken , locker an die Wand geredet !

  5. Makss Damage:

    „RADIO-INTERVIEW mit Makss Damage bei „Facetalk“ (9.10.2016)
    Fragen an mich waren u.a. :
    -> Bist Du Neonazi?
    -> Warum so „hasserfüllte“ Raptexte?
    -> Bist Du stolz Deutscher zu sein?
    -> Linke Vergangenheit
    -> Isst Du Döner?

    Und viele andere 🙂 In dem Interview treffe ich als nationaler Rapper auf linke Moderatoren – ein seltener Schlagabtausch“

    https://video-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t42.1790-2/14668583_979437295518173_8936131538995642368_n.mp4?efg=eyJybHIiOjMwMCwicmxhIjozMTgxLCJ2ZW5jb2RlX3RhZyI6InYzXzQyNl9jcmZfMjNfbWFpbl8zLjBfc2QifQ%3D%3D&rl=300&vabr=108&oh=0fdc4df6470ab5ae2aa7452277ec6f39&oe=58034FC6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑